Decoration

Wohnungsdekoration

Nachdem ich mich nun (für meine Verhältnisse lange) entscheiden konnte, welche Vorhänge ich im Wohnzimmer aufhänge, habe ich bei Ikea zwei luftig romatische Gardinen gekauft. Diese musste ich aber noch ändern, denn so, wie sie waren, konnte ich sie nicht verwenden. Auch wenn es mir widerstrebte die bereits vorhandenen Gardinenschienen zu verwenden, habe ich sie letztlich nun doch in Gebrauch. Ich hätte viel lieber romantische Vintage-Gardinenstangen an die Wand geschraubt. Aber Gardinenstange und darüber über die gesamte Breite der Zimmer auch noch Gardinenschienen, das sieht einfach doof aus. Daher musste ich nun die Vorhänge entsprechend abändern. Die Schlaufen habe ich abgemacht und statt dessen ein Gardinenband angenäht. Außerdem mussten die Vorhänge gewaschen werden, bevor ich sie kürzen konnte – bei 100% Baumwolle weiß man ja nie, ob sie nicht doch noch eingehen. Und tatsächlich waren sie hinterher 12 cm (!) kürzer als vor dem Waschen. Die richtigen Gardinengleiter für die Schienen zu finden war dann auch noch eine große Herausforderung. Außerdem haben meine Vormieter vom „Abkleben vor dem Streichen“ nichts gehalten, so dass nicht nur die Fußbodenwandleisten völlig verdreckt waren, sondern auch die Gardinenschienen mit Wandfarbe zugekleistert waren. Mühsam habe ich diese, soweit möglich, sauber gemacht und dann die Gardinen aufgehängt. Ich finde, das kann sich nun durchaus sehen lassen! Um den romantischen Gesamteindruck noch zu verstärken, werde ich wohl noch Raffhalter kaufen, aber… nunja, auch da muss Frau sich erst entscheiden. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.