Projekt Hofdamenkleid I

Wie bereits erwähnt möchte ich für meinen Hofdamen-Charakter zwei neue Kleider nähen. Dafür habe ich die lila-pinke Blumenranke mit dem Motiv aus dem 13./14. Jahrhundert angefangen. 1,80 m sind bereits fertig, allerdings benötige ich für den unteren Saum noch einen Meter. Auch die Ärmel müssen noch mit der Borte ausgestattet werden. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass ich die Borte noch bis zum ersten Auftritt Ende Februar fertigen kann.

Derweil habe ich das Kleid aus blauer Seide fertig genäht und mit einer Borte aus grünem Samt eingefasst. Die Borte kommt farblich sehr nahe an das Grün des Wollkleids heran. Das Oberkleid ist komplett mit pinker Viscose gefüttert. Die gestickte Rankenborte wird ebenfalls mit einer Samtborte eingefasst, diese wird jedoch dem dunklen Lila der Blüten entsprechen. Die lila Samtborte wird auch noch am Kragen des grünen Kleids angebracht werden, da die Rankenborte zu breit ist um sie schön um den Kragen zu legen.

Das blaue Seidenkleid wird als Unterkleid für das grüne Kleid dienen. Ich hatte erst das Grüne mit pinker oder rosa Seide füttern wollen, doch dann fiel mir dieser Viscose-Stoff im Geschäft auf. Eine deutlich günstigere und ebenso schöne Alternative zur Seide (ca. 1/3 des Preises).

Die blaue Seide habe ich vor etwa zwei Jahren günstig bei Ikea (5 Euro / Meter) erstanden, der Wollstoff ist auch schon 3… nein, inzwischen 4 Jahre alt. Daraus wollte ich mir schon vor langem ein Kleid nähen für meine Hofdame, mangels Gelegenheit zum Tragen habe ich es aber immer wieder hinausgeschoben. Nun werde ich nächstes Jahr zwei Cons als Cecilia besuchen und kann das Kleid dort anziehen. Bin allerdings noch am Überlegen, zu welcher Gelegenheit. Ist das Kleid eher etwas für den „Alltag“, für die Anreise oder doch etwas für einen Ball?

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.