Bags

Maker’s Tote

Habe ein Ufo fertig… Es war ein Ufo, weil die Stoffe nicht schön zum Zuschneiden waren (s.u.) Die Tasche an sich ist fix genäht und der Schnitt nicht kompliziert. Es ist die Maker’s Tote von Anna Graham. Gepolstert habe ich sie mit ByAnnie’s Soft & Stable, was ihr wirklich gute Stabilität verleiht. Allerdings gibt’s am Schnitt ein Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben.

Zum einen ist die Erklärung nicht immer eindeutig. Es sind im PDF nur wenige Zeichnungen enthalten, keine Fotos. Das an sich wäre okay und ich spreche auch gut genug Englisch, dass ich die Abbildungen verstehe. Wenn sie halt ausreichend beschriftet wären, was nicht immer der Fall war, und dazu ist die Nähanleitung an manchen Stellen auch etwas rudimentär, wo ich mir mehr Erklärung gewünscht hätte.

Zum anderen… Vielleicht liegt es an meinen bescheidenen Nähkünsten, aber der Boden wellt sich innen. Ist kein Problem, wird eh platt gedrückt, aber leer schaut es halt nicht schön aus, wenn man in die Tasche guckt. Allerdings ist die Tasche extrem geräumig. Freue mich schon sie zum nächsten Nähtreff zu befüllen. Ist sicher auch gut als Wochenendtasche geeignet. Auf der Rückseite der Tasche ist eine Reißverschlusstasche eingesetzt. Entweder ich habe mich vermessen oder sie ist in der Abbildung eindeutig zu tief eingezeichnet.

So oder so gefällt mir die Tasche sehr gut. Es war auch nicht so einfach die großen Bahnen (z. B. 33″ x 26″ für das Hauptteil oder 8″ x 22″) zuzuschneiden, aber vermutlich fehlt mir dazu nur das entsprechende Werkzeug bzw. der Platz. Und ich liebe einfach Tim Holtz-Stoffe…

Merken

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.