Bags,  Japanese Jane,  Lynette Anderson

Japanese Jane A9 – Cabin Fever und was für „zwischendurch“…

A9-cabin-feverGestern fleißig am 9. Blöckchen für meine Jane genäht. Dieser war etwas mühsam. Ich musste am Rand mehrmals auftrennen, weil mein räumliches Denken beim Umklappen der schrägen Stoffnähte nicht mitgemacht hat. Immer wieder in die falsche Richtung geklappt und dadurch zu wenig Stoff gehabt. Letztlich habe ich dadurch auch viel Hintergrundstoff verbraten. Ich kann den Stoffverbrauch von 10 – 15 qm nun auch durchaus nachvollziehen. In einem Monat darf ich sicherlich von dem Stoff auch schon etwas nachbestellen. Wer möchte, darf die Einzelteile des Blocks zusammenzählen!

caseAußerdem habe ich mal ein lange angedachtes Projekt herausgekramt. Vor ca. 2 Jahren habe ich bei Lynette Anderson ein E-Mail-Projekt mitgemacht, bei dem man per E-Mail Anleitungen zugeschickt bekam. Leider bin ich bisher nie dazu gekommen diese nachzunähen. Doch nun ist es soweit! Begonnen habe ich schon, in den nächsten Tagen geht es dann weiter. Die Nähmas bleiben über Pfingsten zu Hause, daher kommen lauter Handnähprojekte mit in die heimischen Gefilde. Übrigens: die kleine Hexagon-Blüte ist insgesamt nur einen 3/4 inch (ca. 2 cm) groß – die Hexagone haben einen Durchmesser von 1/4 inch (ca. 0,6 cm). Das war eine ziemliche Fitzelarbeit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.