Warten auf den Regen

Heute war es wieder brütend heiß. Seit dem Mittag kündigten sich Gewitter und Regen an, doch erst am Abend hat das Wetter uns endlich den Gefallen getan. Zum Glück hat es weniger heftig bei uns gerumpelt als angekündigt, dafür hat es stundenlang gedonnert und geblitzt. Da ich bei Gewitter immer ein wenig Angst um meine Elektrogeräte habe (mir hat es mal bei einem Gewitter ein Modem zerlegt, seitdem bin ich vorsichtig), habe ich alle Geräte aus der Steckdose gezogen, sofern möglich, und habe mich mit im wahrsten Sinne des Wortes Handarbeiten beschäftigt. Das zweite Blöckchen vom Flower Basket Quilt ist endlich fertig. Das dritte und letzte Blöckchen will ich noch aufmalen und dann morgen im Zug daran sticheln. Zusammen mit den Damen von Schembart werde ich nämlich nach Friedberg bei Augsburg fahren. Dort gibt es einen Stoffgroßhandel, Fucotex, der sich auf Theater- und Kostümstoffe spezialisiert hat. Mit dem Bummelzug fahren wir dann morgen dorthin.

grandmothers_choice19Und abends gibt es dann das erste Quiltfriends-Treffen in Erlangen. Ich bin mal gespannt, wer alles kommt und was für nette Quiltsüchtige ich dort treffen werde. :) Achja, vor dem Gewitter habe ich noch zwei Blöcke bei Votes for Women geschafft. Bei Block Nr. 19: Old Maid’s Ramble habe ich mich und meine Nähmaschine arg gequält. Ich weiß gar nicht, wieso. So schwierig fand ich den Block nämlich gar nicht. Der Tipp von Constanze Bock war dabei recht hilfreich mit der schnellen Methode Dreiecksblöcke zu nähen… Ich schiebe es auf die Affenhitze, dass ich ständig falsch genäht habe und gefühlte 1000mal aufgetrennt habe. Auch schien meiner Nähmaschine die Hitze nicht zu bekommen: sie hat schief und krumm genäht, was sonst so gar nicht ihre Art ist!

Jetzt wollte ich eigentlich die Klugscheißer angucken, die sind immer recht unterhaltsam, aber offensichtlich ist der Sender ARD ausgefallen, denn ich bekomme nur ein schwarzes Bild und keinen Ton. Andere Sender dagegen funktionieren einwandfrei…

One comment

Schreibe einen Kommentar