Landkarte Lichtentann, Teil 2

Nun habe ich mir rotes Leder besorgt. Dieses habe ich über E-Bay ersteigert. Es war ca. 80×90 cm groß, also ideal für meine circa Din A2-große Karte. Das Leder habe ich mit goldener Acrylfarbe bemalt. Eigentlich wollte ich nur außen am Rand das Bäumchen-Muster machen, aber dann ist mir der Pinsel ausgerutscht und mitten auf die große freie Fläche gefallen. Da die Farbe nicht ohne Rückstände zu entfernen war, habe ich notgedrungen ein großflächiges Muster aufgemalt. In Ermangelung anderer Motive habe ich den Phoenix doppelseitig aufgemalt – das Wappentier des Königtums Aulen. Das passt ganz gut, finde ich, denn Lichtentann ist ein Kronlehen, also direkt vom König vergeben. Nun fehlt noch eine Kordel o. ä., mit der ich ein Siegel durch das Leder nesteln kann, und mit der die Rolle dann aufgerollt wird. Leider ist die Acrylfarbe etwas brüchig. Ich hatte jedoch keine Lust mir extra Lederfarbe zu besorgen, und wenn ich die Rolle nicht zu eng mache, dann reißt da auch nichts ein. Prinzipiell soll die Rolle sowieso im Larp ausgebreitet aufliegen. Das Muster befindet sich im übrigen auf der Außenseite der Rolle, innen wird die Karte eingeklebt. Die Lederrände habe ich auch mit der goldenen Acrylfarbe bemalt. Bin mir noch unschlüssig, ob ich die Karte wirklich verkleben soll – vielleicht kann man die Lederrolle noch für andere Dinge gebrauchen. Aber wieso eigentlich? – Da denke ich mal wieder als Orga und nicht als Spieler. ;-)

Bezüglich des Siegels muss ich mir auch noch Gedanken machen. Vermutlich werde ich es aus Fimo machen, da Wachs zu schnell bricht und in der Größe nicht schön genug wird. Es soll ca. 2-3 cm im Durchmesser werden, damit es nach etwas aussieht. Allerdings habe ich kein Siegel, das für diese Größe passen würde… Hm… Mein Sternsiegel ist nur ca. 5 mm… Mal sehen, vielleicht finde ich irgendwo ein „Weihnachtstannenbaumsiegel“… Das könnte ich für Lichtentann verwenden.

One comment

Schreibe einen Kommentar