Hübsche Kerle und ein fertiges UFO

papillon-quilt1Als ich am Dienstag in Nürnberg war, machte ich bei dem Stoffgeschäft Zwischenstopp, das neulich geschlossen hatte. Die Auswahl dort ist sehr groß, allerdings muss man auch viel Zeit mitbringen. Offenbar lieben ältere Damen es zu tratschen und zu ignorieren, dass es auch noch andere Kundinnen im Laden gibt. ;-) Doch erfreulich für mich: es gibt dort Stoffe aus der Serie Home to Roost von Red Roosters Fabrics. Davon hatte ich mir in den USA schon Stöffchen bestellt, allerdings für den Quilt, den ich vorhabe, fehlte mir ein Stück Bordüre. Leider sind die Stoffe offensichtlich so neu, dass sie in Deutschland bisher kaum verkauft werden. Meine Freude war dementsprechend sehr groß, dass ich den Stoff dort fand! Ein kurzer (kurzer…) Plausch mit der Inhaberin ergab, dass wohl aufgrund eines Fehlers die Urlaubsabwesenheit nicht auf der Webseite stand…

Als ich später vom Tanztraining kam, geriet ich prompt in eine Verkehrskontrolle. Es war meine erste als Fahrerin. :-D Sie wollten aber nichts Bestimmtes, und die beiden jungen Polizisten waren wirklich ein hübscher Anblick. Da lässt frau sich doch gern kontrollieren… Ein paar Minuten später wurde im Radio darüber berichtet, dass in Nürnberg ein recht großer Raub aus einem Juweliergeschäft o. ä. gelungen war. Wahrscheinlich waren die jungen Herren deswegen unterwegs gewesen.

papillon-quilt2Nun aber zu anderen erfreulichen Nachrichten. Ein UFO (UnFertiges Objekt) ist fertig! Das Top (die Oberseite) meines Flower Basket Quilt ist endlich fertig genäht. Die Blöcke an sich waren ja nicht schwer zu nähen, nur die Lust fehlte die Stickereien zu vollenden. Der Quilt ist nach einem Muster von Lynette Anderson, allerdings habe ich ein paar kleine Blumen mehr gestickt und auch eine Reihe hinzugefügt. So fand ich es insgesamt symmetrischer.

Das Top ist etwa 160 x 140 cm. Ich bin noch am Überlegen, wie ich es quilten werde. Am Sonntag treffe ich mit den mittelfränkischen Quiltfriends zum Nähen und Plauschen. Vielleicht haben die eine Idee!

3 comments

  1. kopfnuesse says:

    Gut, ich hätte damals auf die Frage nach Alkoholkonsum vielleicht nicht sagen solle: Nein, aber ich hätte gern ;)

    Ausserdem war es Faschingsdienstag, was mir da aber gar nicht bewusst war. *lol* Weil mir das ziemlich egal ist bzw. ich da nix feiere.

  2. Krisell says:

    Er hat mich zwar gefragt, ob ich Alkohol getrunken hätte, hat es mir aber geglaubt, dass ich nix intus hatte. ;-)

Schreibe einen Kommentar