Wo die Liebe hinfällt – Kissen

wdlh-block5-kissenMein Sofa braucht dringend ein paar neue Kissen. Der Sommer ist da und ich habe noch herbstliche Farben aufliegen. Das geht ja mal gar nicht. :) Da musste schnell ein neues Kissen her. Ich habe noch ein paar handgenähte Blöcke vom „Wo die Liebe hinfällt“-Projekt herumliegen, die es nicht in einen Quilt schaffen werden: zu bunt, zu unruhig und zu schief und krumm genäht. Gequiltet als Kissen sieht man die schiefen Nähte jedoch nicht mehr! Und so wird ein Ufo endlich verwertet… und die Kombination von seegrün und rosa hat doch auch was für sich.

My couch is in need of pillows in summer colours. I still have a few UFO blocks of the „Wo die Liebe hinfällt“ project that won’t be sewn to a quilt. The colours are too gaudy for my taste but they’re okay for a pillow. It was one of my first handsewn blocks and the seams are all askew (which doesn’t show now that it is quilted…). And by the way, I love the seagreen fabric in combination with the light pink. :)

Wiener Walzer Block 5

wiener-walzer-block5Heute ist mein erster Urlaubstag und den beginne ich damit, dass ich Block 5 vom Wiener Walzer fertig nähe. Zum Handnähen brauche ich Zeit und Lust und ruhige Minuten, das hatte ich alles in letzter Zeit nicht. ;-) Mir gefällt der Block ganz gut, allerdings kommt er nicht an Nr. 4 heran. Nr. 6 gibt es auch bereits, da muss ich mich jetzt ranhalten, dass ich den noch vor Erscheinen des nächsten Blockes mache! Aber ich habe ja jetzt Urlaub. :) Habe ich das schon erwähnt?

wwkl-zwischenstand1Im weiteren Foto seht ihr den Zwischenstand dieses Projekts. Ich möchte ein paar der Blöcke aus „Wo die Liebe hinfällt“ mit dem Wiener Walzer mixen und daraus einen Wandbehang nähen. Auch das wird wohl eher ein Langzeitprojekt werden… Aber das praktische daran ist, dass man die Handnähprojekte überall mitnehmen kann. Im Herbst bin ich wieder auf ein paar Messen und Abende im Hotel können sehr langweilig werden…

This is block 5 of the hand sewing project „Wiener Walzer“ by Roswitha (Vienna waltz). I use Japanese fabrics. The blocks are 15 cm wide ( ~ 6″). I will mix this project with another project by Roswitha which is called „Wo die Liebe hinfällt“ (the vagaries of love). Those blocks are 30 cm ( ~ 11 3/4 „) but can be reduzed in their size easily.

Wo die Liebe hinfällt Block 25

wodieliebehinfaellt-block25Ich habe die verrückte Idee gefasst, die Blöcke von „Wo die Liebe hinfällt“ noch einmal mit japanischen Webstoffen zu nähen, allerdings in 15 cm-Blöcken, so dass sie perfekt  zu den Blöcken vom „Wiener Walzer“ passen. Allerdings werde ich nicht alle verkleinern, da manche der Blöcke doch sehr kleinteilig werden würden. Dieser hier, der letzte Block von „Wo die Liebe hinfällt“, ist jedoch sehr leicht zu nähen gewesen. So konnte ich ihn gestern am Abend nebenbei beim Fernsehen fertigstellen.

Ich denke, ich werde die 30 cm-Blöcke von „Wo die Liebe hinfällt“ in den bisherigen Farben nicht mehr weiternähen. Es gefällt mir nicht mehr: zu bunt, zu unruhig in den Farbkombinationen. Vielleicht mache ich Kissen daraus für das Dachstüberl bei meinem Vater. Da fehlen noch ein paar.

Kurz und knapp: Wo die Liebe hinfällt 4

wodieliebehinfaellt4Nur kurz ein Bild. Endlich habe ich wieder Zeit und auch Lust zu nähen und zu sticheln (die Küche ist endlich fertig…!). Hier ein Bild des Blocks, der schon ewig bei mir herumliegt. Nr. 4 der insgesamt 25 Blöcke. Einer ist schöner als der andere in der Beschreibung. Auch wer nicht dem Patchwork verfallen ist: es lohnt sich durchaus die interessanten Geschichten und Kommentare zu lesen, die zu jedem Block veröffentlicht wurden! Link siehe Link-Liste. :)

Wo die Liebe hinfällt Block 3 und 4

wdlh4-1Beim Projekt Wo die Liebe hinfällt habe ich auch endlich wieder weitergemacht. Endlich ist Block 3 fertig. Ich habe festgestellt, dass das Kleben statt Heften doch nicht so der Hit ist. Denn dadurch werden die Nahtzugaben ziemlich starr und steif. Das macht das Handnähen recht mühsam. Beim vierten Block bin ich deshalb schlauer und hefte ordentlich. wdlh3Der vierte ist noch nicht fertig, denn ich finde trotz allem, dass das Handnähen auf die Gelenke geht. Oder ich habe einfach noch keine entspannte Nähhaltung der Fingerchen gefunden.

Block 4 ist übrigens der Wilhelmine von Bayreuth gewidmet – die Schwester von Friedrich dem Großen und große Förderin der Uni Erlangen-Nürnberg. Bei Block 3 habe ich zum ersten Mal mit der Maschine im Blindstich appliziert. Das ist ganz gut gelungen!