12 months 12 projects – March

ostertischdeckeMein Monatsprojekt für den März bestand darin ein Ostern-UFO fertig zu nähen. Seit etwa zwei Jahren lag die Tischdecke halb fertig herum. Ich habe aus dem Buch „Home to Roost“ von Terri Degenkolb mit dem Panel eine Tischdecke für Ostern genäht. Sie ist etwa 130 x 130 cm, mit einem ganz dünnen Vlies gefüttert. Für die Rückseite habe ich eine alte Damasttischdecke meiner Großmutter wiederverwertet. Die meisten Stoffe sind übrigens auch von Red Rooster Fabrics.

My March’s project is an Easter UFO. I finished a tablecloth which had been around for about two years. I used a panel by Terri Degenkolb. The pattern is from Terri’s book „Home to Roost“ and the tablecoth finished at about 130×130 cm. I used an old white tablecloth from my grandmother’s stash. Most fabrics are from Red Roster Fabrics.

Frohe Ostern euch allen! / Happy Easter to you!

Gail Pan Sew Along – Top finished

gailpan-sal-blessmygarden-topHeute kann ich euch endlich das Top zeigen, das ich für den Sew Along fertig gestellt habe. Bis nächsten Monat läuft der SAL noch, bis dahin habe ich den kleinen Wandbehang hoffentlich fertig. Ich habe mir, wie im März schon angesprochen, den Bless my Garden-Wandbehang ausgesucht. Er ist circa 80×63,5 cm bzw. 31,5 x 25″. Im Buch von Gail Pan „Patchwork loves Embroidery“ ist der Wandbehang in kräftigem Rot mit weißen Pünktchen und roter Stickerei ausgeführt. Das passt aber so gar nicht in meine Wohnung. Außerdem habe ich mir vorgenommen endlich einmal meine wunderschönen Red Rooster-Stoffe zu verwenden. Herausgekommen ist dieses Top. Als Stickerei-Hintergrund habe ich einen einfarbigen Stoff von Kona Cotton verwendet. Die Stickerei ist zweifädig in einer meiner Lieblingsfarben gestichelt, Anchor Nr. 1084. Die anderen Stoffe sind bis auf die dunkeltürkisen Quadrate von Red Roosters. Der dunkeltürkise Stoff ist von… Nancy Halvorsen, glaube ich. Auf dem Fatquarter ist leider keine Angabe. Sofern der Stoff reicht, möchte ich davon auch das Binding machen.

Today, I can show you the Top of my Gail Pan Sew Along project. The SAl will continue until June. I’m quite sure I’ll be able to finish the wall hanging until then! The project is called Bless my Garden. It’s about 31 1/2 x 25″ or 80 x 63 1/2 cm. Gail Pan uses redwork and a bright red fabric with tiny white dots. It’s very lovely but the colours don’t fit into my space. At the beginning of the year I promised myself to use some of my beloved Red Rooster fabrics. And here they are! The stitchery background is by Kona Cotton, I used two threads of Anchor 1084 for the stitchery. I love that colour! The turquoise squares are cut from a Nancy Halvorsen fabric. I hope that I can use it for the binding, too.

Kleinigkeiten

potc1Über Pfingsten sind immerhin diese kleinen Projekte entstanden. Zwei (fast fertige) Blöcke des Musters „Patchwork of the Crosses“. Das Handnähmuster hat mir immer schon gefallen, nun habe ich es einfach einmal ausprobiert. Verwendet habe ich Stoffe von Red Rooster Fabrics und Nancy Halvorsen. Eine kostenlose Schablone des Musters sowie zahlreiche weitere Handnäh-Schablonen zum Ausdrucken kann man bei Kunst und Markt erstellen und herunterladen. Die langgezogenen Hexagone haben eine Kantenlänge von 1 inch.

hexagonNeben gefühlten 1000 1/2″ Hexagons, die ich für die Projekttasche von Lynette Anderson vorbereitet habe (eigentlich sind es nur ca. 40), habe ich auch das Häkelgarn wieder hervorgekramt. Ich habe noch Unmengen an Topflappengarn herumliegen und weiß nicht so recht, was ich damit anfangen soll. Hat jemand von euch eine Idee?

grannysquare1Versuchsweise habe ich einen Granny Square damit gehäkelt. Das ging ganz gut (war mein allererster Granny). Vielleicht ließe sich daraus eine Einkaufstasche machen oder so… Die Wolle ist an sich ja recht strapazierfähig und stabil. Mit Granny Squares lassen sich jedenfalls gut Reste verarbeiten. Und davon habe ich noch Unmengen. ;-)

Sofadecke „Kreuz“

kreuzdecke1Und wieder ist ein Ufo fertig! Oder zumindest fast. Denn fertig gequiltet ist das gute Stück noch nicht. Selbiges hat sich auf meiner kleinen Anni immer als sehr mühsam herausgestellt. Denn die Kreuze lassen sich am besten quilten, indem man den Stoff unter der Maschine oft dreht. Leider ist das bei einer kleinen Nähmaschine sehr mühsam. Nur unwesentlich besser geht es mit der großen Laura. Diese hat zumindest den Vorteil, dass man mit ihr auch quer nähen kann, aber eine mühselige Arbeit ist es dennoch. Daher habe ich, damit ich die Decke endlich verwenden konnte, zumindest die Ränder endlich gesäumt und hole das Quilten bei Gelegenheit *hüstel* nach.

kreuzdecke2So viele Kreuze sind es auch gar nicht mehr (die Hälfte etwa ist schon geschafft), und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! – Möglich ist aber auch, dass ich mir für das Quilten einen besonders schwierigen Stoff ausgesucht habe. Die Rückseite des Stoffs ziert ein dunkelblaues Fleece, das sich gerne in alle Richtungen zieht. Auch hat das doppelseitige Aufbügelvlies nicht am Fleece gehaftet, so dass das die Arbeit etwas erschwert hat.

Für die Decke habe ich überwiegend Stoffe von Red Roosters Fabrics und Lynette Anderson verwendet! Sie ist ca. 120 x 150 cm groß. Tatsächlich ist sie mir ein bisschen zu klein, aber daran lässt sich nun im Nachhinein nichts mehr ändern. Gequiltet habe ich übrigens in dunklem Rosa (oben) und dunkelblau unten.