Snow Days Block 1

snowdays-block1Mein erster Block des Quilts Snow Days (Crabapple Studios) ist fertig. Ich werde einen Großteil meiner Japanstöffchen verwenden. Das Garn, das ich verwende, ist ein Vierfachgarn von Tentakulum in der Farbe „Waterhouse“.

My first block of Snow Days (Crabapple Studios) is finished. I’m going to use my stash of my Japanese woven fabrics. I use yarn by Tentakulum, colour „Waterhouse“.

Außerdem waren Franziska und ich heute auf der Patchworkmesse Erding. Leider gab es dort kaum Herbststoffe zu kaufen, so wie ich es eigentlich erhofft hatte. Es gab hauptsächlich Basics sowie Weihnachtsstoffe. Davon habe ich aber genug und die diesjährigen Weihnachtsstoffe gefielen mir von der Farbe her nicht (grau, dunkelbraun und rostrot).

ausbeute-erding-herbst2015Ein paar Stöffchen habe ich dann doch ergattert, außerdem ein Metallic-Garn von Superior Threads und Maschinennadeln. In den rostrot-karierten Flanell möchte ich mich am liebsten gleich einkuscheln! Daraus werde ich mir einen winterlichen Loop nähen. Morgen zeige ich euch Fotos der Quiltausstellung.

I went with Franziska to the Patchwork Fair at Erding near Munich. I bought a few fabrics mostly either for my Snow Days or for fall decoration. I bought this beautiful rusty-red / white plaid which I’ll use for a loop. Tomorrow I’ll show a few pictures of the quilt exhibition.

Nadelwelt 2015: Shizuko Kuroha

Impressionen von der Nadelwelt 2015 in Karlsruhe (15.5.-17.5.2015) / Impressions of the international fair for needlecrafts „Nadelwelt“ at Karlsruhe, Germany

Ausstellung von Shizuko Kuroha: „Die Welt von Indigo und Sarasa“ / Exhibition of Shizuko Kuroha: „The World of Indigo and Sarasa“

[nggallery id=20]

This entry was posted in Fairs.

Regenwetter

block_each-dayHeute gibt es nicht so viel zu berichten. Ich arbeite wie wild an meinem neuen Wandquilt in Herbstfarben. Ich versuche ihn ein wenig im Shabby chic zu arbeiten, indem ich als Füllquadrate altes Küchenleinen und alte Weißwäsche verwende. Ob mir das so gelingt, wie ich es mir vorstelle, werden wir noch sehen. :)

Jedenfalls kam mir vorgestern auch die neue Ausgabe der Special edition der Quiltmania wie gerufen. Die Zeitschriften von Quiltmania und Simply Vintage sind meine Lieblingszeitschriften. Und wieder ist es so, dass ich von den in der Quiltmania abgebildeten Zeitschrift am liebsten sofort alle nähen würde. Die diesjährige Herbstausgabe ist wirklich ganz nach meinem Geschmack! Leider ist die Zeitschrift recht teuer (knapp 13 Euro pro Heft), aber dafür sind wirklich sehr schöne Anleitungen darin. 12 Anleitungen sind es dieses Mal und wie gesagt, am liebsten würde ich sie alle gleich nähen!

Am Sonntag fahre ich mit Franzi zur Patchwork-Messe nach Erding. Ich bin schon gespannt, was es dort Neues geben wird.

There’s not much to talk about today. I’ve been working a lot on my new wallhanging made from autumn colors and old kitchen linen. I’ll try to get a touch of shabby chic but I won’t show the quilt until it’s finished! On Tuesday, I got the new special edition of Quiltmania (Autumn 2014). There are so many projects that I want to start as soon as possible! The Magazine costs about 13 Euros which is quite expensive for a magazine but there are 12 very beautiful patterns included. Most of them are done in a country style which suits me well!

On Sunday, I will travel with my quilt friend Franziska to the patchwork fair in Erding near Munich (about 2 hours from here). We went there together last year and it was quite interesting!

Nadelwelt 2014

nadelweltDieses Jahr war ich zum ersten Mal auf der Nadelwelt in Karlsruhe. Die Messe mit ihrer Ausstellung hat mir sehr gut gefallen. Die meisten Quilts und textilen Kunstobjekte, die ausgestellt wurden, waren allerdings im Grunde eher moderne Kunst statt traditionelle Quilts. Das fand ich ein wenig schade, da ich mich  mehr für letztes interessiere. Aber auch die modernen Werke waren sehr prachtvoll.

Natürlich kam ich nicht umhin ein wenig zu shoppen. Im Bild seht ihr meine Ausbeute: überwiegend japanische Stöffchen, eine Quiltschablone, den Klebestift von Sewline inklusive Vorratspack, zwei ältere Ausgaben an Patchwork-Heften (wurden vom Burda-Stand günstig verkauft), außerdem ein vorgezeichnetes Tuch, ca. 40 cm, für das Üben von Wholecloth-Quilting. Das habe ich von 1001Quiltstiche.de. An diesem Stand habe ich mich auch mit einer vom Messestand unterhalten (beides sehr nette Damen mit wunderschönen Stöffchen und Schablonen), die ebenfalls bei Kattinka einen Wholecloth-Quiltkurs gemacht hat. Auch ihr hat es sehr gefallen!

Sehr gut hat es mir auch gefallen, dass so viele internationale Händler da waren. Um die Kreuzstichstände bin ich auch lange herumgeschlichen, habe dort dann aber doch nichts gekauft. – Obwohl mir gerade die Sachen von Maria Suarez (sie war selbst da! :) ), Liebevolle Kreuzstichentwürfe (traumhaft romantische Häuschen) und von Michael Powell (er war auch selbst am Stand) sehr gut gefallen haben. Aber… nunja. Ich habe ja noch so viele UfOs…