12 months – 12 projects: Mai

Mein Monatsprojekt ist etwas früher fertig als sonst, denn wieder einmal habe ich nur wenig Zeit in diesem Monat. Ich habe mir einen neuen Laptop gekauft und habe das Pfingstwochenende damit verbracht ihn einzurichten. Der nächste Renaissancekleid-Workshop steht außerdem schon vor der Türe. Das wird sicher sehr lustig und interessant, aber auch sehr arbeitsintensiv. Am Montag kann ich mehr berichten. :) Diesen Monat habe ich mir einen Wandbehang aus einem Rico-Heft („Rosen und Lavendel“) ausgesucht. Gestickt habe ich auf einem naturfarbenen Leinenband mit Anchor-Stickgarn. Der Wandbehang verdeckt ideal ein paar Bohrlöcher in der Wand, wo früher mein Tellerregal hing. Selbiges hat mein Papa letzte Woche an einer anderen Wand angebracht, als er mich besucht hat. Väter sind doch toll, oder?

I finished this month’s project early because I’m going to be busy during the next days and haven’t had a lot of time during the last days. I got a new laptop and amused myself with setting up everything during the Pentecost holidays. We’re going to have our next workshop for our Renaissance costumes. I’ll show you the progress on Monday! May’s finished project is a small cross-stitched wall hanging. The pattern is from Rico (I do think the booklet is called „Rosen & Lavendel“). I used an ecru linen and Anchro threads. The wall hanging hides some ugly boreholes where a shelf used to be. My dad visited me last week and gave the shelf a new home at the opposite wall. Dads are great, aren’t they?

Welcome Spring

welcome-springIn den letzten Tagen hatten wir immer wieder schönes Wetter. Nach den grauen, tristen Tagen des Februars war die Märzsonne eine regelrechte Wohltat für Körper und Geist. Das Wetter lud dazu ein auf dem Gehsteig einfach einen Moment stehen zu bleiben und die Augen zu schließen und den Kopf der Sonne entgegen zu strecken, um ihre wärmenden Strahlen auf der Haut zu spüren. Da kam dieses freie Muster von Gail Pan gerade recht! Welcome Spring heißt die Vorlage und sie ist so fröhlich, dass ich sie gleich sticken musste. Ich habe die Vorlage um 150% vergrößert, denn ich will ein Kissen daraus machen. Gestickt auf weißem Stoff mit pastellgrünen Punkten mit Wildflowers handgefärbtem einfädigen Stickgarn in der Farbe „Grand Canyon“. Das Quadrat ist ca. 20 cm breit.

Spring has come. The last days have been rather sunny. February had been grey and dull but March’s weather has been sunny and warm. There’s a new free pattern by Gail Pan that ‚welcomes spring‘. I chose fabric and thread that favours spring colours. The hand-dyed thread colour is called Grand Canyon by Wildflowers. I enlarged the pattern by 150% because I want to place the stitchery in the middle of a pillow.

Christmas in September & SAL project 2

rico-weihnachtsrehDa das Wetter in den letzten Tagen bescheiden war und ich mir einen gemeinen Virus eingefangen habe, habe ich nicht viel getan außer Schlafen und kleine Handarbeiten. Da kam die Fertigpackung von Rico, die ich zum halben Preis bei der Stickwiese bekommen habe, gerade recht. Das Motiv ist klein genug für zwischendurch, auch die Anleitung ist mit großen Kästchen verständlich sogar für Anfänger gut zu lesen. Also perfekt für kränkelnde Tage im Bett. Leider war bei der Packung das Rico-Stickgarn dabei, das ich gar nicht schätze. Es verzwirbelt sich ständig, zerfasert leicht und insbesondere das Metallicgarn ist ein Graus. Daher werde ich die Reste, auch wenn ich aus der Packung sicher noch zwei weitere der Bilder sticken könnte, so reichlich ist es, wegwerfen. Da bleibe ich lieber bei Anchor, DMC und anderen Qualitätsgarnen.

Geht es euch auch so, dass eure Handarbeitsgeschäfte leider nur noch Rico-Stickgarn verkaufen? Ich nehme an es ist für die Geschäfte sinnvoller, weil Rico seine Hefte nur noch mit den Nummern des eigenen Garnsortiments ausliefert. Die 0815-Sticker mögen es bequem und wollen nicht umrechnen. Ich werde aber auch künftig weiterhin mit Anchor oder DMC (das hat einen noch schöneren Glanz) sticken. Dieses Garn ist qualitativ viel hochwertiger und die Farben sind auch schöner und glänzender.

Achja, ich habe außerdem mein nächstes SAL-Projekt ausgesucht. Es wird das „Little blue house wall hanging“ werden. Ich werde dafür einen Fatquarter meiner Reproduction-Stoffe verwenden. Außerdem habe ich bei der Stickwiese ein tolles Verlaufsgarn von Atalie in blau/jeansblau-grau-Ton gefunden. Der Farbton nennt sich „Ebene“ (Ebenholz). Angeblich sind die Verlaufsgarne von Atalie, obwohl handgefärbt, (so gut wie) farbecht. Ein Strang hat 8 Meter und hat bei der Stickwiese 3,20 € gekostet. Die Farbverläufe der Garne sind sehr zart und es gibt unzählige Abstufungen. Neben dem Garn aus 100% Baumwolle gibt es von Atalie auch ein Seidengarn.

gp-sal2I’ve been sick for a few days (some kind of ugly virus) and I’ve spent most time in bed. Well, the weather’s been bad, too, and there isn’t much to do but to sew and stitch. I stitched a Christmas kit by Rico and tried once more the new Rico yarn. I don’t like it. It splices much more than Anchor or DMC yarn. The gold metallic yarn breaks a lot and the colours are not as brilliant as DMC or Anchor yarn. I won’t buy it again and I’ll throw away the rest of the Rico yarn from the kit (although it’s enough to stitch another two bambis).

When I went to the stitcher’s shop Stickwiese with my Austrian friend Christina last week, I fell in love with the yarn by Atalie, a French yarn producer. They have a lot of fantastic variegated yarn in 100% cotton or 100% silk. I will use the color „Ebene“ (ebony) for my new SAL project, the „little blue house wall hanging“. It fits with my reproduction fabric by Judy Rothermel.

Rosen-Radl

rosen-radlBeim Handarbeitsgeschäft Stickwiese neulich gefunden und gleich angefangen. Von DMC gibt es noch ein paar andere romantischen kleine Sticksets. Davon werde ich mir wohl noch ein oder zwei Motive besorgen und sticken. Daraus lässt sich bestimmt ein hübsches Wandbild-Trio machen! Der fröhliche Blumenkorb am Fahrrad lädt zum sommerlichen Träumen von besserem (wärmeren und sonnigen) Wetter ein…

 

Blumenkörbchen-Wandbehang

wandquilt1Ich weiß gar nicht mehr, wann ich diesen Quilt begonnen habe. Vielleicht weiß es Chris? Ich glaube, im Urlaub mit ihr habe ich den Quilt angefangen, das ist nun schon eine ganze Weile her… Jedenfalls habe ich vorgestern einen Rappel gekriegt und ihn endlich fertig gestellt. Allerdings ohne Rand, denn ich will den Quilt über dem Sofa aufhängen und so passt er von Breite und Höhe ganz gut. Der Quilt ist überwiegend mit Fatquartern der Serie Papillon von Moda gefertigt, aber es sind auch ein paar andere Stöffchen dabei sowie „Erbstücke“ meiner Mutter.

wandquilt2Der Quilt ist ca. 120 x 160 cm und mit der Maschine gepatcht und gequiltet. Die Rückseite ist aus alter, weißer Baumwolle (alte Weißwäsche) und das Innenleben ist ein Volumenvlies. Wollte ich mal ausprobieren und sehen, wie fluffig das Ganze wird. Gefällt mir recht gut. Gequiltet habe ich nur im Nahtschatten. Die Stickereien sind im Original-Muster von Lynette Anderson (Flower Basket Quilt) appliziert, aber gestickt gefielen sie mir besser. Außerdem hatte ich damals einen anderen Quilt noch in Arbeit, der viele Applikationen hat (ist auch noch nicht fertig…).

Da ich aus Zeitgründen nicht mehr am Landmädel Quilt-Along teilnehme, entferne ich nun auch das Icon aus meiner Seitenleiste…