Work in progress: 12 Tage – Wandbehang

12tage-sandwich1Vor einiger Zeit habe ich bei Roswithas 12 Tage – 12 Blöcke Paper Piecing – Mystery mitgemacht. Das Top liegt schon ein paar Tage, nun habe ich mich zum Quilten aufgerafft. Als Vlies verwende ich den Rest vom Thermolam, den mir Nana zurückgeschickt hat, als sie mein Natures Journey gequiltet hat. Das Top ist ca. 60 x 80 cm und eignet sich hervorragend als Übungsquilt für’s Freihandquilten.

Some weeks ago, I took part in Roswitha’s 12 days – 12 blocks paper piecing mystery. I’ve finally settled down to quilt the top. I use Thermolam as batting. It’s stiff and good for wall hangings. Nana sent me the rest of the batting of my quilted Natures Journey. The wall hanging is about 60 x 80 cm. It’s a good practice for my free motion quilting skills!

Work in progress

christinasquilt-quiltingIch habe angefangen Christinas Quilt zu quilten. Eure Ratschläge haben mir geholfen: ich habe mich zwar nicht für ein Wellenmuster entschieden, aber es wurden Kreise. Nunja, es sollen zumindest Kreise sein… Ich finde es recht schwierig genau kreisrunde Kreise zu quilten. Für die Kreise habe ich einfach zwei verschieden große Teller genommen und sie überschneidend auf den Quilt gelegt und umrandet.

I’ve started to quilt Christina’s quilt. Thanks for your ideas about the quilt pattern. I’ve decided to quilt circles. Ok, it’s not so easy to quilt circles circular…… I used two plates of different sizes as templates.

lisaskissenAußerdem wurde ein Einzugsgeschenk für eine gute Bekannte fertig. Lisas Enkelin hat bald Geburtstag und wird ein Zebrastoff-Kissen erhalten. Den Stoff habe ich bei der Geschäftsauflösung meines Onkels erhalten. Die Kissen waren schnell und leicht genäht. :)

zebrakissenA friend of my father moved to her new flat. She got those pillows from me as a house warming present. Her granddaughter’s birthday will be soon and Lisa asked me to sew a pillow for her, too. The zebra fabric was a leftover from my uncle’s interior decoration shop which he’d closed on grounds of age a few years ago. The pillows were quick and easilys sewn. :)

Wenn einer eine Reise tut…

ausbeute-muenchen… kann er was erzählen. Beziehungsweise sie. Ich war die letzten Tage auf einer Dienstreise in München. Dorthin verschlägt es mich ein- bis zweimal im Jahr. Ich mag die Stadt mit ihren unfreundlichen und pseudo-weltmännischen Bewohnern nicht. Ich mag auch den bayrischen Dialekt nicht und es ist mir als Fränkin unangenehm als Bayer bezeichnet zu werden. Wir Franken sind einfach ein anderer Menschenschlag.

Doch jedenfalls gibt es in München einen Laden, den ich immer besuche, wenn ich in der Stadt bin: Quilt und Textilkunst am Sebastiansplatz. Dort gibt es auch eine kleine Galerie, in der immer wieder Quilts ausgestellt werden. Ich darf die Fotos von der Ausstellung leider nicht im Internet veröffentlichen, aber wer nach München kommt: die Ausstellung ist auf jeden Fall die zwei Euros wert, die der Eintritt kostet. Ausgestellt werden Quilts von Jacqueline Heinz unter dem Motto: „Discover Nature – feinstoffliche Quiltlandschaften – Weiße Wälder – glühende Vulkane- steinige Gärten“. Ganz wunderbar gequiltete Landschaften sind zu sehen, mit der Maschine gequiltet und zum Teil mit feinen Perlen bestickt. Besonders die weißen Waldlandschaften haben es mir angetan. Es gab zwei Landschaften, die hingen übereinander, zwei schmale Quilts, die einen Wald zeigten. Einmal als weiße Winterlandschaft bei Tag und einmal bei Nacht in dunkleren Stoffen. So wunderschön! Ich bin richtig begeistert davon. Wenn ihr in der Nähe seid, geht auf jeden Fall hin! Die Ausstellung ist noch bis 20. Dezember zu sehen.

Meine Ausbeute im Quiltladen ist nicht so groß, dafür aber teuer genug gewesen… Lineale und Schnickschnack-Zubehör kosten eben ihren Preis. Da ich keine Ausstellungsfotos zeigen darf, müsst ihr euch mit einem Bild meiner Ausbeute zufrieden geben. ;-) Der dunkle Weihnachtsstoff ist übrigens nicht schwarz, sondern taupe. Ich habe den Hintergrundstoff für meinen Japanese Jane gekauft und die Weihnachtsstöffchen sind für meinen North Pole-Quilt vorgesehen.

Heute Nachmittag ist hier Adventsmarkt, mal sehen, vielleicht finde ich da ja noch ein bisschen Dekokram! Die große Wohnung will ja nun auch weihnachtlich dekoriert werden. Nächsten Sonntag ist schon der 1. Advent!

There is a quilt exhibition from Jacqueline Heinz at the quilt shop Quilt und Textilkunst at Munich until 20th December 2014. It’s so lovely! Mrs. Heinz’s quilts are done in free motion quilting and absolutely astonishing. The exhibition is called „Discover Nature“ and shows a lot of white and cream colored forests and other natural sceneries. I’m afraid, it’s not allowed to show pictures of the quilts online. :( It you are in Munich, you have to go to the exhibition!

Herbst-Wandquilt

herbst-wandquilt3Hier kommt mein super schnell genähter und gequilteter herbstlicher Wandbehang! Die Windrädchen waren mit der schnellen Dreiecke-Methode sehr leicht und vor allem schnell zu nähen. Eigentlich sollte der Quilt mehr im Shabby chic-Stil werden, da ich meine Wohnung mehr und mehr in diesem Stil einrichten will, aber irgendwie sieht er sehr modern aus. Es kommt leider auch nicht zur Geltung, dass ich als Füllquadrate altes Küchenleinen und alte weiße Tischwäsche verwendet habe. Das sieht man erst beim genaueren Hinsehen. Das Quiltmuster mit den Schnörkeln und Kürbissen nach einem Motiv von Leah Day ist natürlich auch sehr modern. Aber es widerstrebt mir auch irgendwie den Herbst in weiß und grau und Pastelltönen zu gestalten. Der Herbst ist nun einmal bunt! Ich hatte ursprünglich auch gedacht, dass Gelb und Orange nicht zur sanften hellgraubeigen Wandfarbe passt, aber überraschenderweise harmoniert es doch ganz gut. Liegt vielleicht auch daran, weil das Weiß im Quilt sehr viel von der Farbigkeit auffängt. Nur das Sofa stört mich… Ich muss mir endlich eine Husse nähen. Der Quilt ist ca. 106×135 cm und mit Baumwollvlies gefüttert. Die Rückseite besteht aus einer alten weißen Baumwolltischdecke meiner Oma. Gequiltet habe ich mit einem Maschinenstickgarn von Brildor, Farbnummer 1254. Das ist so eine art helles Taupe oder ein „Grünbraunbeige“.

herbst-wandquilt2This is my super fast and easy wallhanging for autumn! I know, I know, I wanted to do it in a shabby chic style but it looks quite modern. I used a lot of reproduction fabrics and I used old table linen for the white squares but it doesn’t show. I quilted it in a modern style, too: twirls and pumpkins (inspired by Leah Day)! I could have done it with whites and pastel shades but my autumn decoration has to be colorful! The wallhanging is about 42×54″ and has 100% cotton batting. The backside’s an old table linen from my grandmother. I used Brildor 1254 as quilting yarn.

Maybe I should start sewing a better cover for my couch at last…