Happy Birthday!

christinas-wichtelHeute hat Christina aus Österreich Geburtstag! Alles Gute! Heute geht auch das Geburtstagssockenpäckchen auf die Reise. Die drei Wichtelchen wollten unbedingt noch mit. – Sie sind dem Buch „Dezemberfreude“ von acufactum entsprungen. Das Buch hat mir Christina geschenkt, als sie im Sommer bei mir war, und von den Wichteln war sie damals ganz begeistert. Das Buch beinhaltet eine Menge toller Kreuzstich- und Dekoideen für den Winter. Gefüllt habe ich sie mit Reis und Füllmaterial. Ich kaufe als Füllmaterial für solche Dekoobjekte immer ein billiges Innenkissen bei Ikea. Das Material ist perfekt zum Ausstopfen und billig noch dazu im Vergleich zu Bastelwatte.

Happy birthday to my Austrian friend Christina! When she had visited me in summer she gave me the book „Dezemberfreude“ ( ~ „joy of december“) by acufactum. The book is full with beautiful pictures, cross-stitch patterns and patterns for Christmas and winter decorations. The three imps are filled with rice and the stuffing of an IKEA pillow. Those pillows are cheap and the batting is perfect for home decorations.

Herbst-Wandquilt

herbst-wandquilt3Hier kommt mein super schnell genähter und gequilteter herbstlicher Wandbehang! Die Windrädchen waren mit der schnellen Dreiecke-Methode sehr leicht und vor allem schnell zu nähen. Eigentlich sollte der Quilt mehr im Shabby chic-Stil werden, da ich meine Wohnung mehr und mehr in diesem Stil einrichten will, aber irgendwie sieht er sehr modern aus. Es kommt leider auch nicht zur Geltung, dass ich als Füllquadrate altes Küchenleinen und alte weiße Tischwäsche verwendet habe. Das sieht man erst beim genaueren Hinsehen. Das Quiltmuster mit den Schnörkeln und Kürbissen nach einem Motiv von Leah Day ist natürlich auch sehr modern. Aber es widerstrebt mir auch irgendwie den Herbst in weiß und grau und Pastelltönen zu gestalten. Der Herbst ist nun einmal bunt! Ich hatte ursprünglich auch gedacht, dass Gelb und Orange nicht zur sanften hellgraubeigen Wandfarbe passt, aber überraschenderweise harmoniert es doch ganz gut. Liegt vielleicht auch daran, weil das Weiß im Quilt sehr viel von der Farbigkeit auffängt. Nur das Sofa stört mich… Ich muss mir endlich eine Husse nähen. Der Quilt ist ca. 106×135 cm und mit Baumwollvlies gefüttert. Die Rückseite besteht aus einer alten weißen Baumwolltischdecke meiner Oma. Gequiltet habe ich mit einem Maschinenstickgarn von Brildor, Farbnummer 1254. Das ist so eine art helles Taupe oder ein „Grünbraunbeige“.

herbst-wandquilt2This is my super fast and easy wallhanging for autumn! I know, I know, I wanted to do it in a shabby chic style but it looks quite modern. I used a lot of reproduction fabrics and I used old table linen for the white squares but it doesn’t show. I quilted it in a modern style, too: twirls and pumpkins (inspired by Leah Day)! I could have done it with whites and pastel shades but my autumn decoration has to be colorful! The wallhanging is about 42×54″ and has 100% cotton batting. The backside’s an old table linen from my grandmother. I used Brildor 1254 as quilting yarn.

Maybe I should start sewing a better cover for my couch at last…

A wise old owl

wisebird-wallhangingDer Herbst ist über Nacht gekommen. Starker Nebel hüllte die Wiesen und Häuser ein und auf den Autos lag Tau.

Nun wird es auch dringend Zeit für die Herbstdekoration. Da meine neue Wohnung größer als meine alte ist und mehr Zimmer hat, muss ich natürlich auch mehr dekorieren… Die Idee zum Wandbehang ‚wise old owl‘ habe ich letztes Jahr in der Spezial-Ausgabe der Quiltmania gefunden. Seitdem lag das Top halb fertig in einer Schachtel herum. Mir gefiel die Randgestaltung nämlich nicht: ich hatte wirklich keine Lust noch mehr Blätter zu umkanteln. Also habe ich in meiner Knopfkiste gekramt und ein paar Knöpfe gefunden.

Ich habe auch noch viele Herbststoffe aus den vergangenen Jahren übrig, so dass ich noch einen größeren Wandquilt damit machen könnte – falls ich die Zeit dafür finde! Ab Montag bin ich wieder im Büro und die nächsten Wochen werden stressig werden. Doch über dem Sofa hängt noch der Flower Basket Quilt – der passt aber nicht wirklich zum Herbst mit seinen Rosa-, Braun- und Minttönen. Allzu bunt soll der große Quilt jedoch nicht werden. Wie dekoriert man shabby chic in Herbsttönen? Also außer mit weißen Kürbissen und irgendwelchen Strohviechern. Mehr finde ich im Internet zu diesem Thema nicht. ;-)

Autumn has come this night. The suburban houses disappeared in dense fog when I woke up in the morning. It’s time to decorate my home in fall colors. My new apartment has one room more than my old one which means that I have to get more deco. :)

I found the idea for my new wall hanging „A wise old owl“ in the French magazine „Quiltmania“ (which is unfortunatelly not available as an online magazine but at least it’s both in English and French… my French is quite rusty. I learnt that when I visited a friend at Paris two years ago). The original pattern has a lot more leaves which I didn’t want to sew. I chose a few buttons from my buttons‘ box and used them!

I’ve still got a lot of modern print fall fabrics left from last year. I could make one (or two…) bigger wall quilt (if I had time.) I don’t think my Flower Basket Quilt fits for fall decoration with its rose and pinks and mint greens.

How would you decorate your shabby chic styled living room in fall?

Wohnungsdekoration

Nachdem ich mich nun (für meine Verhältnisse lange) entscheiden konnte, welche Vorhänge ich im Wohnzimmer aufhänge, habe ich bei Ikea zwei luftig romatische Gardinen gekauft. Diese musste ich aber noch ändern, denn so, wie sie waren, konnte ich sie nicht verwenden. Auch wenn es mir widerstrebte die bereits vorhandenen Gardinenschienen zu verwenden, habe ich sie letztlich nun doch in Gebrauch. Ich hätte viel lieber romantische Vintage-Gardinenstangen an die Wand geschraubt. Aber Gardinenstange und darüber über die gesamte Breite der Zimmer auch noch Gardinenschienen, das sieht einfach doof aus. Daher musste ich nun die Vorhänge entsprechend abändern. Die Schlaufen habe ich abgemacht und statt dessen ein Gardinenband angenäht. Außerdem mussten die Vorhänge gewaschen werden, bevor ich sie kürzen konnte – bei 100% Baumwolle weiß man ja nie, ob sie nicht doch noch eingehen. Und tatsächlich waren sie hinterher 12 cm (!) kürzer als vor dem Waschen. Die richtigen Gardinengleiter für die Schienen zu finden war dann auch noch eine große Herausforderung. Außerdem haben meine Vormieter vom „Abkleben vor dem Streichen“ nichts gehalten, so dass nicht nur die Fußbodenwandleisten völlig verdreckt waren, sondern auch die Gardinenschienen mit Wandfarbe zugekleistert waren. Mühsam habe ich diese, soweit möglich, sauber gemacht und dann die Gardinen aufgehängt. Ich finde, das kann sich nun durchaus sehen lassen! Um den romantischen Gesamteindruck noch zu verstärken, werde ich wohl noch Raffhalter kaufen, aber… nunja, auch da muss Frau sich erst entscheiden. ;-)