Quatrefoil Quilt Part 1

Quatrefoil QuiltIch habe auf dem Sternetreffen den ersten Teil meines Quatrefoil-Quilts fertig gequiltet. Mit dem Ergebnis bin ich ziemlich zufrieden. Ich habe mit Schablonen vorgezeichnet und hübsche Federn gequiltet. Da der Quilt recht groß ist, habe ich beschlossen ihn in zwei Hälften zu lassen und sie nach dem Quilten als Quilt as you go zusammenzunähen.

Der zweite Teil ist bereits ein Sandwich, ich muss ihn aber noch vorzeichnen und dann geht auch er unter die Maschine. Ich quilte diesen Quilt mit Isacord. Damit schnurrt meine Maschine, das mag sie wohl recht gern. Die Rückseite des Quilts ist fast schöner als die Vorderseite…Quatrefoil Quilt

I finished the first part of my Quatrefoil quilt at the Sternetreffen quilt retreat. I’m rather happy about the way everything turned out. I used quilting stencils to draw the pattern on the quilt top and quilted with Isacord.

This entry was posted in Quilts.

Churn Dash Quilt

Am Wochenende gleich gequiltet und fertig gestellt… Die langen Geraden habe ich mit Kreidestift und Lineal vorgezeichnet, die Bordüre am Rand habe ich mit dem Quilt Pounce Pad vorgetupft oder wie man das nennen will. ;-) Das ist eine ziemliche Sauerei, lässt sich aber gut ausbürsten.

Dieser Kreidestaub ist auch ausbügelbar, allerdings musste ich mit dem Bügeleisen recht lange und sehr heiß bügeln, damit alles weg war. Ist jedoch rückstandsfrei zu entfernen, also kann ich somit gut weiterempfehlen!

Die langen Geraden sind mit Stoffobertransporteur gequiltet, so haben sich die Schichten nicht arg verzogen. Leider habe ich bei den äußersten beiden Randlinien darauf verzichtet, so dass sie sich etwas verzogen haben. Aber im Großen und Ganzen gefällt mir der Quilt sehr gut. :)

Merken

Churn Dash Top

Als ich mir das neue Buch von Natalie Bird „Cottage-Style Charm“ gekauft habe, habe ich mich sofort in einen Quilt verliebt, den sie darin zeigt. Er ist sehr simpel zu nähen, aber macht wirklich was her! Ich wusste sofort, das ist endlich ein Muster für meine vielen, vielen Fat Quarters von French General, die nun schon seit Jahren in meinem Schrank liegen. Ich wusste einfach nichts damit anzufangen, aber Natalie Bird hat völlig recht – rot und creme und taupe schauen toll zusammen aus. Das Top war sehr schnell genäht, ich habe nur etwa eine Woche für je ein paar Stunden daran genäht. Es ist allerdings um je eine Reihe und Spalte kleiner als im Buch, denn ich wollte nicht schon wieder ein riesiges unfertiges Ding herumliegen haben und zudem hätten mir die taupe-farbenen Stoffe nicht ausgereicht. Ich musste jetzt schon bei den taupe Streifen ein bisschen stückeln, aber das fällt zum Glück nicht auf. Die Churn Dash-Blöcke sind 12″ groß.

Ursprünglich hatte ich gedacht, dass ich damit den Sampler Grandmother’s Choice nähe, aber nach den ersten paar Blöcken hatte mir daran die Lust gefehlt und seitdem lagen die Stoffe herum. Rot ist eigentlich nicht meine Farbe, aber in dieser Kombination gefällt es mir ganz gut. Erfreulicherweise habe ich auch noch einen gemusterten dunkelroten Stoff aus der Serie von French General, der mir für die Rückseite auf jeden Fall reichen wird.

Das Buch ist wirklich toll und genau mein Stil. Ich werde bestimmt noch ein paar andere Sachen daraus nähen, aber bestimmt nicht alle in der Kombination rot-beige. Denn die meisten (oder alle?) Projekte aus dem Buch sind in dieser Farbkombination…

Merken

Christina’s quilt finished

christinasquilt-finished1 Heute habe ich endlich das Binding für Christinas Quilt fertig genäht. Am Dienstag geht der Quilt auf die Reise, denn Christina hat bald Geburtstag. Zudem lege ich ihr Wolle bei, denn ihre Schwester hat versprochen mir daraus einen kurzen Poncho zu stricken. Als Dankeschön habe ich ein paar herbstliche Topflappen genäht. Allerdings habe ich auch schon den Auftrag bekommen für Elisabeth dann auch einen Wandbehang o.ä. zu nähen. Mach ich doch gerne! :)

christinasquilt-finished2Today, I finished Christina’s quilt. My best friend’s birthday is soon and I want to give the quilt to her as a present. I’ll send it to her next week (she lives in Austria). I’ll send some yarn with the package, too, because her sister promised to knit a poncho for me! I’m very happy about that! I like to knit but I can’t do much more than a pair of socks. I’ll send a pair of pot holders for Elisabeth as a thank-you gift. She’ll get a wallhanging quilt sooner or later, too. :)

topflappen-blattAbgesehen davon habe ich in letzter Zeit zwar viel genäht und gehäkelt, aber das darf ich noch nicht zeigen!

I’ve sewn and crocheted a few things, too, but I’m not allowed to show anything yet.

Christina’s Pennies

christinasquilt-topfertigMeiner besten Freundin Christina habe ich einen Quilt versprochen. Sie durfte sich die Stoffe und das Muster selbst aussuchen. Ihr gefielen besonders meine Reproduction-Stoffe und dazu passend hat sie sich ein Muster aus „Civil War Legacies“ von Carol Hopkins ausgesucht. Da das Muster jedoch im Buch nur für einen kleinen Wandbehang ausgelegt ist, habe ich es umgerechnet, abgewandelt und deutlich vergrößert. Die Randstreifen, wie im Buch angegeben, lasse ich weg, denn der Quilt ist mit circa 160 x 200 cm (Top) groß genug geworden, um sich herrlich darin einkuscheln zu können. Der kleine Wandbehang ist in Blau- und Brauntönen gehalten und sehr hübsch, aber in diesen warmen Rot-, Braun- und Grüntönen gefällt mir der Quilt auch sehr gut.

My best friend Christina wants a quilt and I promised her to sew one for her. She fell in love with my reproduction fabrics and chose the pattern from the book „Civil War Legacies“ by Carol Hopkins. The pattern in the book is done for a small wall hanging. I had to change the pattern for my quilt and convert the values for a larger quilt. The top finished at about 160×200 cm (63″x78″). Carol’s small wallhanging is made from blue and brown fabrics but Christina chose reds, browns and greens from my stash. I love the colour combinations!

christinasquilt-topfertigbackIm Quiltsterne-Forum wurde ich nach einem Tutorial gefragt: Für den Quilt habe ich 125 9,5 cm-Quadrate für die hellen Stoffe und 125 9,5×25,5cm-Rechtecke verwendet (inklusive Nahtzugabe). Es sind je 5 Blöcke auf 25 Streifen. Ich kann leider nicht mehr sagen, wie viele Fatquarter ich verwendet habe, aber es waren so einige. Ich schätze mal… 20 bunte und 7 helle. Von den Fatquarters hatte ich jeweils Streifen von circa 5-9 cm übrig. Für die Rückseite habe ich einen kuscheligen senfgelben Fischgrat-Flanell-Stoff von Woolies Flanel, der schon einige Zeit in meinem Fundus lag.

I used 125 9,5cm squares for the white fabrics and 125 9,5×25,5cm rectangles for the coloured fabrics (seam allowance included). The quilt has 5 blocks in a row and 25 rows. I don’t remember how many fatquarters I cut, my guess is 20 coloured and 7 white fabrics. The cutting produced leftovers of about 5-9 cm stripes. I’ve had a cuddly mustard fabric (Woolies Flanel) in my stash that I will be using for the back of the quilt.

Die Frage aller Fragen: wie würdet ihr den Quilt quilten? Da er recht groß ist, möchte ich ein eher einfaches Muster…

Now, what kind of quilting pattern would you use? The quilt is rather large and I want to use a simple quilting pattern…

 

This entry was posted in Quilts.