Impressionen vom Con

Auf der „Heerschau zu Andrafall“ war ich als Schneiderin unterwegs gewesen und hatte mächtig Spaß an der Rolle. Von Flicken aufnähen über Knöpfe annähen, Federn am Hut befestigen, Nestellöcher nähen und Kleidung besticken war alles an Aufträgen dabei. Außerdem habe ich ein paar Bundhauben, Beutelchen,  Lavendelsäckchen und Borten verkauft.

Für das Ambiente hatte ich mir bei Lederkram ein paar nette Kistchen gekauft und bei Dawanda weiteres Zubehör wie z. B. Holzspulen für mein Garn und hübsche Garnkarten für meine Borten. Mein Freund hat mir ein echt tolles Schild mit einem Schneiderwappen gemalt und außerdem eine Holzelle, die bis zu 50 cm anzeigt. Tatsächlich hatte ich so viel zu tun, dass ich kaum zu meinen eigenen mitgebrachten Projekten kam. Aber wenigstens habe ich die Brettchenborte fertig weben können, die schon seit 2-3 Jahren auf meinem Webstuhl aufgespannt war!

Unten stehend findet ihr ein paar Impressionen vom Con!

[nggallery id=“10″]

 

Ulfs Prunktunika

Für Ulfs Prunktunika habe ich den gleichen Baumwollsamt wie für Cecilias Kleid genommen. Von dem Stoff hatte ich genug übrig, so dass ich die Tunika auch daraus nähen konnte. Sie ist komplett mit kräftig goldgelber Baumwolle gefüttert, die Ärmel und der Saum sind mit einem circa 10 cm breiten Streifen aus gelbem Baumwollstoff verziert. Der Besatz hat ein in sich gewebtes Muster. Die Brettchenborte verbindet Samt und Besatz und ist aus grünem und gelben Häkelgarn. Die Wappenfarben von Sanderus von Blankenburg, Ulfs Larp-Charakter, sind grün und gold, daher habe ich diese Farben für die Tunika gewählt.

Getragen wurde die Tunika zum ersten Mal auf der Burgweih zu Grünwied im Mai 2010.

[nggallery id=4]