Renaissance-Kleid fertig – mehr oder weniger

renaissance-kleid-fertigAm Wochenende habe ich mein Renaissance-Kleid fertig genäht (nicht auf den komischen Gesichtsausdruck achten. Musste gegen die Sonne gucken… und mein Paps hat es versäumt mich auf die Haarsträhne aufmerksam zu machen… tststs…). Es fehlen nun nur noch ein paar Kleinigkeiten. Auf dem Bild sitzt das Oberteil noch nicht richtig. Die Bluse darunter war viel zu weit, daher habe ich die Ärmel rigoros enger gemacht. Mal sehen, ob sie sich dann besser tragen lässt. Außerdem müssen noch Häkchen an Oberteil und Oberrock kommen, damit beides zusammen bleibt und nicht irgendwann die Bluse bzw. das Korsett darunter hervorguckt. Außerdem müssen noch ein paar Druckknöpfe verhindern, dass der gelbe Unterrock sich unter dem Bund des Oberrocks wegschiebt und zu tief sitzt. Dann würde ich nämlich auf den Unterrock treten und das will ja keiner. ;-) Zu guter Letzt muss noch das Brustband (die gold-türkise Borte) fertig genäht werden. Doch ich in guter Dinge, dass ich dies alles noch bis nächstes Wochenende schaffe. Dann ist unser erstes Hofkonzert für dieses Jahr.

Wer Lust hat und in der Nähe von Nürnberg wohnt, kann ja mal vorbei schauen! Dieses Jahr dreht sich alles um das „Männleinlaufen“ auf der Frauenkirche in Nürnberg. Und um Karl IV., der vor 700 Jahren gelebt hat und für den dieses Jahr die Städte Nürnberg und Prag viele Jubiläumsverstaltungen organisieren. Die Hofkonzerte der Schembart-Gesellschaft e.V. sind Teil des Jahresprogramms. Vielleicht erinnert sich noch die eine oder andere an ihren Geschichtsunterricht… Karl IV., das war der mit der Goldenen Bulle… Hier findet ihr die Hoffest-Termine. Eine Kooperation mit dem Geschichtenerzähler Michl Zirk.

New BOM – Joys of Life by Marie Suarez

yol-juneVon Marie Suarez, eine Designerin aus Belgien, von der ich schon ein paar Bücher habe, und die auf wunderbare Weise Stickerei mit romantischen Stoffen und hübschen Applikationen und Mustern vereint, gibt es ein Block of the Month – Projekt von der Firma Stof A/S. Ich habe längere Zeit gezögert, da ich im Grunde keine (teure) Materialpackung kaufen wollte für noch ein großes Projekt, aber ich konnte dann doch einfach nicht widerstehen. Bei rose-decoration.de habe ich die Packung erstanden und gleichzeitig auch eine sehr kompetente und freundliche Beratung erhalten. In der Materialpackung enthalten sind sämtliche Stoffe, das Stickgarn, Vliesofix für die Applikationen, ausreichend Stoff für die Rückseite sowie Zackenlitze. Die Stoffe bestehen aus typischen Patchworkstoffen in diversen Rot-, Weiß-, Braun-, Taupe-, Grün- und Grautönen sowie aus Leinen-Mix-Stoffen. Die Farben werden wunderbar in mein Wohnzimmer passen. Das Projekt „Joys of Life“ besteht aus zwölf Monatsblöcken, die meist jahreszeitlich passend entworfen sind. Die Blöcke werden überwiegend mit Paper Piecing genäht. Hinzu kommen Applikationen und Stickereien. Als erstes habe ich den Juni-Block genäht.

There is a new Block of the Month project „Joys of Life“ by Marie Suarez who is a very talented designer from Belgium. The BOM is a cooperation with Stof A/S. I’d hesitated to buy the kit because I’ve got enough many fabrics and enough projects to do but I couldn’t resist at last. The kit which I bought at rose-decoration.de consists of all fabrics, threads, Vliesofix and rickrack. Besides the typical 100% cotton fabrics there are some lovely linens included, too. The colours range from red to grey, beige to brown-grey, taupe and green. I do think the colours will fit into my living room quite well. Most blocks are done as Paper Piecing but they include stitcheries and appliques as well. My first block is June…

12 Months 12 Project – June

cherry-pop-toteOkay, das ist eigentlich ein Ufo. Aber aufgrund der Renaissance-Näherei habe ich im Juni sehr wenig Zeit und daher habe ich nach einem ganz schnellen Projekt gesucht. Die Applikation hatte ich schon vor langem fertig, allerdings hatte ich – wieder einmal – ein paar Extrawünsche an die Tasche, weil ich sie für jeden Tag verwenden wollte. Diesen Plan habe ich jedoch inzwischen über Bord geworfen, denn der helle Stoff wäre mir für eine Handtasche, die ich jeden Tag ins Büro mitnehme und herumschleife, dann doch zu empfindlich. Statt dessen habe ich jedoch nach einer Tasche gesucht, in der ich hübsch all die unglaublich hässlichen Leinen- und Baumwoll- Einkaufssäckchen verstauen kann, die bisher wild in meinem Auto herumflogen. Dafür kommt die Cherry Pop Tote nach einer Anleitung von Hatched and Patched (Anni Downs) wie gerufen. Sie ist nicht zu groß und hat kurze Henkel, so dass ich die Tasche sehr gut an die Haken in meinem Kofferraum hängen kann. Noch dazu ist sie hübsch und verbirgt all die hässlichen anderen Taschen. Toll, oder? :)

My June project is an UFO. I’d finished the applique a long time ago but I had not finished the bag because I hadn’t known what to do with it. I had wanted to use it as an every day bag but I couldn’t decide how to finish it. Considering the white and light green fabric, it would have been a desaster and the bag would be dirty and grey within a few days of usage. On the other hand I’ve been wanting a storage bag for all those (ugly) shopping bags that I hoard in my car. This bag (pattern „Cherry pop tote“ by Anni Downs) is perfect for this task. It’s larg enough to store the other bags and the handles are short enough to fit to the hooks of my trunk. And it’s pretty, too, isn’t it??